Ampelregelung aud der Haidenaabbrücke bei Mantel

am .

Pressemitteilung des Staatlichen Bauamts Amberg-Sulzbach

Die Haidenaabbrücke bei Mantel wurde im Jahr 1957 gebaut. Das mittlerweile 60 Jahre alte Bauwerk weist erhebliche Schäden wie zahlreiche Betonabplatzungen, freiliegende Bewehrungseisen, Hohlstellen, offene Fugen und undichte Fahrbanübergänge auf. Als Folge einer nicht mehr funktionsfähigen Abdichtung des Überbaus sind auch Querspannglieder korrodiert.

Die Brücke wurde seinerzeit zwar mit dem damals gültigen technischen Regelwerk geplant und gebaut, bei der rechnerischen Überprüfung des Bauwerks auf Grundlage der aktuellen Vorschriften wurden jedoch erhebliche statische Defizite festgestellt, die umgehend eine Reduzierung der Verkehrslast erforderlich machen.

Ab dem 3. April 2017 wird deshalb das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach eine einspurige Verkehrsführung mit Ampelregelung auf der Haidenaabbrücke bei Mantel einrichten. Der Verkehr kann dann nur noch abwechselnd einspurig in der Mitte über das Bauwerk fahren. Diese Sofortmaßnahme wird bis zur beabsichtigten Erneuerung des Bauwerks bestehen bleiben müssen.

Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach wird die Planungen zur Erneuerung der Haidenaabbrücke bei Mantel zügig vorantreiben. Auf Grund der empfindlichen Umgebung, insbesondere wegen der Lage in einem FFH-Gebiet sind umfangreiche Abstimmungen erforderlich, die eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen werden.

Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Maßnahme und die sich daraus ergebenden Beeinträchtigungen.